GfK-Seminare für Pädagog/Innen
mit Ariane Brena


Termine auf Anfrage
- auch als Inhouse- Schulung-

Wir werden mit Beispielen aus Ihrem pädagogischen Alltag arbeiten und Sie werden erfahren, wie die Anwendung der GfK Ihre Beziehungen zu Schülern,
Eltern und Kollegen verändern kann.

Leitung mit:


Ariane Brena  (1954)

Das Zusammenwirken von Herz und Hirn – beim Lernen, beim miteinander Sein, bei der Lösung von Konflikten – ist mein Thema. Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg ist mir dabei unentbehrlich, und immer wichtiger wird, weniger zu wissen und mehr zu beobachten und Fragen zu stellen. Zugleich teile ich meine Kenntnisse

leidenschaftlich gern mit anderen und unterstütze sie auf ihrem Weg: in Coaching, Seminaren, Aufstellungen und Mediation sowie im Schreiben darüber.

FORMALE QUALIFIKATION

Diplompädagogin und Lehrerin
Mediatorin BM ® – Ausbilderin BM ®

Fortbildungen in Familienaufstellungen, Konstruktivem Verhandeln, systemischem Mikro-Makro-Coaching, Organisationsaufstellungen, Teamklärungshilfe, Ursprünglichem Spiel, Voice Dialogue

 WORAN ICH GLAUBE

Ein Problem wächst auf einer Stufe der Bewusstheit,
seine Lösung auf einer anderen
.

 KONTAKT
coaching für herz und hirn

Ariane Brena

Am Sportplatz 8
04668 Grimma
fon 03437 99 99 6 33
mobil 0160 96 24  30 14

eMail brena@brena.de

www.brena.de

Wir freuen uns auf bereichernde und erlebnisreiche Tage
 und laden Sie herzlich dazu ein!


                                ARIANE BRENA und ANDREA LOHMANN




Gewaltfreie Kommunikation
für Pädagog/Innen



Jahresgruppe/ Fortbildung in Planung

 
      
Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als
      „gewalttätig“, dennoch führen Worte dort, wo Menschen
      zusammen lernen, arbeiten und leben manchmal zu Konflikten,     
      Missverständnissen und Ärger. Oft merken wir gar nicht, wie viel
      Gewalt in unseren Worten steckt - bis aus einem Gespräch ein
      Streit geworden ist. Oder Kollegen sich verletzend anschweigen,
      Schüler trotzig oder Eltern schwierig werden.  Immer wieder er-
      leben wir auch handgreifliche oder lautstarke Streits, Mobbing
      und andere Symptome von Gewalt. Diese Konflikte kosten Nerven
      und Zeit und gefährden unsere Beziehungen.
      
     
      Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg
      unterstützt uns, mit solchen Situationen souveräner umzugehen,
      uns ehrlich und klar aus- zudrücken und anderen Menschen
      mitfühlend zuzuhören. Die Bedürfnisse eines jeden Menschen
      werden gleichwürdig in den Mittelpunkt gestellt und die GfK hilft
      uns dabei, diese Bedürfnisse zu erkennen und so umzusetzen,
      dass aus „Gesprächsgegnern“ wieder „Gesprächspartner“ werden.
      Auch im Kollegium und im Ungang mit Schülern und Eltern lässt sich
      so das Miteinander verbessern, können Schwierigkeiten leichter 
      geklärt und gemeinsame Lösungen gefunden werden.

    Ziele   
     In dieser Jahresgruppe lernen Sie in dem vertrauten Umfeld einer 
     kontinuierlichen Gruppe, iwe Sie Ihre Kommunikation und Ihre (Arbeits-)
     Beziehungen zu verbessern können. Mit Beispielen aus dem (Schul-) Alltag
     und gemeinsamen Übungen erproben wir die Anwendung der GfK und
     erfahren die dahinter stehende Haltung. An diesem Ort geht es nicht um
     richtig oder falsch, sondern um ehrliche und empathische Begegnung, die
     unser Leben bereichert und verändert.
    
Mit Leichtigkeit, Spaß und Entdeckerfreude können Sie z.B. lernen:

•  die eigenen Bedürfnisse besser wahrzunehmen
•  selbstbewusster und gelassener für sich einzutreten
•  mehr Mitgefühl für sich und andere zu haben

•  schwierige Gespräche konstruktiv zu führen
•  Konflikten souveräner zu begegnen
•  „unverständliches“ Verhalten anderer  Menschen besser zu verstehen 
   
     Inhalte
      Wir beschäftigen uns mit den Grundlagen und dem Handwerkszeug der
      GfK, und im Forum, in Einzel- und Kleingruppenarbeit u.a. mit folgenden
      Themen:


•  Schönheit und Kraft der Bedürfnisse
  Umgang mit Ärger, Wut und mit starken Emotionen
•  Zustimmung/Ablehnung (Nein sagen, Ja sagen)
•  Vorwürfe in hilfreichen Dialog wandeln
•  GFK mit inneren Stimmen, sich selbst unterstützen
•  Das eigene und Konfliktverhalten reflektieren
•  Umgang mit Aggression und offener Gewalt
•  Dankbarkeit und Wertschätzung
•  GFK mit Jugendlichen/ SchülerInnen
•  GFK in der Klasse oder für KollegInnen vorstellen
     
     ...vor dem Hintergrund, dass das, was Sie als nächstes sagen,

     tatsächlich Ihre Welt verändern kann.

     Termine: 
     auf Anfrage

  * offen für alle, die ein Einführungsseminar oder vergleichbare Erfahrungen 
    gemacht haben.

  **Ermäßigung bis zu 50 % ist möglich durch

     Bildungsscheck NRW
, Info unter:
     www.bildungsscheck.nrw.de
         
     oder Bildungsprämie
, Info unter:
     http://www.bildungsprämie.info/